Stadtturm 2

Stadtturm Der Stadtturm, das Wahrzeichen der Stadt, wird von 1643 bis 1647 vom welschen Baumeister Bartholomä Viscardi geplant und errichtet. Er konzipierte mit der "Rübe" eine welsche Dachdeckung, wie sie erstmals in Bayern die Türme der Münchner Frauenkirche erhalten hatten. Unverkennbar auch Viscardis eigenwillige Zierelemente, die die Eckpilaster und die gesprengten Giebel. 2001 erfolgte eine grundlegende Sanierung des Stadtturms. Mit Ausnahme der 235 Jahre alten, morschen Holztreppe, die durch eine feuersichere Stahltreppe ersetzt werden musste, konnte man die historischen Böden, Mauern und Stuchaturen der Frühbarockzeit ausbessern und erhalten.